Seitenanfang

URSULA BIEMANN
Mission Reports

10. Februar bis 6. Mai 2012

Ursula Biemann untersucht in ihren Videoessays und -installationen Themen wie Migration und Geschlechterpolitik vor dem Hintergrund von Globalisierung, Freihandelszonen, virtueller Kommunikation und dem Ausbau der Grenzfestungen hoch entwickelter Staaten. Die Künstlerin – auch als Kuratorin, Lehrende und Netzwerkerin international aktiv – bezieht ihr Material aus Videoaufzeichnungen vor Ort, Interviews mit ExpertInnen, aus Archiven und virtuellen Informationsquellen sowie theoretischen Texten. Das Sammeln von Beobachtungen und Informationen, die intensive Begegnung mit Menschen vor Ort und die kritische Reflexion von Bildproduktion und Berichterstattung sind die Grundlage, auf der Biemann nicht-lineare, vielschichtige und vielstimmige Erzählungen entwickelt.

Das LENTOS präsentiert vier exemplarische Arbeiten. Black Sea Files (2005) untersucht die transnationale Infrastruktur einer Pipeline durch den südlichen Kaukasus und die Türkei, die kaspisches Rohöl von Aserbaidschan auf den Weltmarkt pumpt.
Contained Mobility (2004) dringt in die digitale Welt der allgegenwärtigen Kontrollmedien von Mobilität und in die instabilen, translokalen Lebensformen ein, die dazwischen und daneben hervortreten. Embankment (2011) beschreibt: den Akt eines kommunalen Deichbaus im Delta von Bangladesch. Mit seinen losen Querverbindungen und seiner weit ausgreifenden Geografie ist Sahara Chronicle (2006) gleichsam ein Spiegelbild des verdeckten Migrationsnetzwerks in Nordafrika.

Projektleitung: Stella Rollig, Magnus Hofmüller

Mit Unterstützung von


Logo prohelvetia

Die Ausstellung kooperiert mit der Lehrveranstaltung Medienpädagogik der Kunstuniversität Linz.

Veranstaltungen

Do 9. Februar, 19 Uhr
Eröffnung

Do 5. April, 18–20 Uhr
Los TaLENTOS
Gespräch mit der Filmemacherin Angela Summereder in der Ausstellung speziell für Mitglieder der Los TaLENTOS. LENTOS Junge Talente – ein offenes Format der Kunstvermittlung für Studierende und junge Leute bis 27 Jahre.
Jährlicher Mitgliedsbeitrag € 20,-. Werde Mitglied und genieße das ganze Jahr freien Eintritt in unsere Ausstellungen. Mitgliedsausweise sind an der LENTOS-Kasse zu erwerben.

Fr 27. April, 17–18.30 Uhr
Künstlerinnenführung mit Ursula Biemann durch die Ausstellung mit anschließendem Gespräch. Im Rahmen des CROSSING EUROPE Filmfestivals.

Öffentliche Führungen

Dauer jeweils 1 Stunde, Führungsbeitrag jeweils € 3,- zuzügl. Eintritt. Keine Anmeldung erforderlich.

Immer donnerstags, 19 Uhr

Kombinierte Führung gemeinsam mit der Ausstellung DIE SAMMLUNG 1900–2011 sowie zusätzlich So 19. und So 26. Februar, 16 Uhr

Do 22. März, 19 Uhr
Kombinierte Führung gemeinsam mit der Ausstellung DIE SAMMLUNG 1900–2011.
Im Rahmen des KUNST CAMPUS LENTOS (Eintritt und Führung frei für Studierende, Lehrende und MitarbeiterInnen der Linzer Universitäten und Fachhochschulen)

Katalog

Bild: Cover Ursula Biemann Katalog Ursula Biemann: Mission Reports. Künstlerische Praxis im Feld. Videoarbeiten 1999–2011
Hrsg. von Marius Babias, Simon Maurer, Stella Rollig. Mit Essays von Ursula Biemann, T.J. Demos, Brian Holmes, Jörg Huber, einem Vorwort der HerausgeberInnen und zahlreichen Abbildungen, 208 Seiten. Verlag für moderne Kunst, Nürnberg, 2012.
ISBN 978-3-86984-304-9, € 35,- (Museumspreis € 28,-)

Buch online bestellen im lentos.shop

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

© maschekS.