Seitenanfang

Inhalt:

Avantgarde und Tradition

Mit einer repräsentativen Auswahl an Höhepunkten aus der Sammlung leitet die ehemalige Neue Galerie ihre Ära im Lentos noch bis 23. November 2003 ein

"Avantgarde und Tradition" so der Titel der umfassenden Überblicksschau, die Einblicke in die wertvollen Bestände des international renommierten Museums moderner Kunst gibt.

200 Werke von Karel Appel, Dietmar Brehm, Tony Cragg, Oskar Kokoschka, Alfred Kubin, Maria Lassnig, Markus Lüpertz, Jürgen Messensee, Markus Prachensky, Egon Schiele, Sean Scully, Jan Voss bis zu Andy Warhol werden im Obergeschoß bis 9. November präsentiert.
"Avantgarde und Tradition" ist gleichermaßen als Konfrontation von Kunstwerken und Stilperioden zu verstehen. Den BesucherInnen bietet sich die einzigartige Möglichkeit, auf einer Etage in zwölf Räumen 150 Jahre Kunst zu durchwandern.

Neben zwei monografischen Präsentationen, die Herbert Bayer (1900-1986) und Hermann Nitsch gelten, werden die Themen Porträt, Landschaft, Expression und Gestus, das Prinzip Informel, Entwürfe für das Paradies sowie der Pluralismus in der Kunst des 20. Jahrhunderts behandelt.

Zur Eröffnung erscheint ein 472 Seiten umfassender Sammlungskatalog, der broschiert um 28 Euro und gebunden um 38 Euro erhältlich ist.

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)