Seitenanfang

Inhalt:

Stella Rollig im Gespräch mit den Architektur-JournalistInnen Romana Ring und Wojciech Czaja

Sonntag, 3. Dezember 2006

Gute Architektur?

Jede/r scheint sich heute für Architektur zu interessieren. ArchitektInnen werden zu umschwärmten Stars, die mediale Präsentation und Diskussion neuer Bauten und Bauvorhaben ist allgegenwärtig. Warum entsteht dennoch so viel schlechte Architektur? Warum werden aus innovativen, ästhetisch und funktional vorzüglichen Projekten so häufig mittelmäßige Baute? Und was sind Qualitätskriterien?
Im Rahmen der Ausstellung Museen im 21. Jahrhundert. Ideen – Projekte – Bauten sprechen zwei hoch profilierte Architektur-PublizistInnen über ihre Einschätzung der österreichischen Baukultur vor dem internationalen Horizont, über ihre persönlichen Ansprüche an die gebaute Umwelt und über die Vermittelbarkeit von Architektur.


Romana Ring
1959 geboren in Wien. Romana Ring studierte von 1978–85 Architektur an der Technischen Universität Wien. Sie lebt als freischaffende Architektin seit 1993 in Linz und schreibt Architekturkritiken für die Oberösterreichischen Nachrichten und Beiträge über Architektur in verschiedenen Medien. (u.a. in architektur. aktuell). 2003 erhielt sie den Oberösterreichischen Holzbaupreis (Auszeichnung für Landwirtschaftliche Fach- und Berufsschule Otterbach) sowie den Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Architektur. 2004 erschien ihre Publikation Architektur in Oberösterreich seit 1980 im Verlag Anton Pustet (Salzburg). Seit 2004 ist sie die Vorsitzende des architekturforums oberösterreich (afo).

Wojciech Czaja
1978 geboren in Ruda Slaska, Polen. Lebt seit 1981 in Wien.
Wojciech Czaja studierte Architektur an der Technischen Universität Wien (Diplom 2004). Selbstständige Architektur- und Ausstellungstätigkeit sowie Mitarbeit u.a. bei querkraft architekten. Vorträge und Publikationen zur Architektur (H.O.M.E., Die Presse, Falter, architektur.aktuell). 2005 erschien die Publikation Wir spielen Architektur. Verständnis und Missverständnis von Kinderfreundlichkeit im Sonderzahl-Verlag, Wien. Redaktionsleitung Immobilien sowie Architekturressort für ALBUM, Kultur, Chronik und Rondo in der Tageszeitung Der Standard.

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © maschekS.