Seitenanfang

Inhalt:
Gilbert & George, UNION DANCE, 2008 © Gilbert & George

Englische Nacht. Hommage an Gilbert & George

24. September, 18–24 Uhr

Die Ausstellung von Gilbert & George nimmt das LENTOS zum Anlass, diesen September-Abend in eine Englische Nacht zu verwandeln. Zu Beginn der Tanzwettbewerb Bend It!, bei dem als Hauptpreis ein Wochenende in London winkt. Der Kunsthistoriker Wolf Jahn spricht zum Thema Kruzifix. Über das Kreuz im Werk von Gilbert & George, gefolgt von einer der legendären Sound-Lectures des britischen Musikers David Toop. Anschließend bringt der Linzer DJ Peter Lang sein Repertoire britischer Popmusik zum Besten. Mit Beef Stew & Ale wird der Nacht schließlich das umfassende Prädikat "very british" verliehen!

PROGRAMM
18 Uhr: Vortrag "Kruzifix" von Wolf Jahn (GER)
19 Uhr: Dance Contest "Bend It" mit Preisverleihung (ANMELDUNG ZUM CONTEST: vor Ort am 24.9. ab 17 Uhr oder unter raumlentos@lentos.at)
20 Uhr: Sound Lecture mit David Toop (UK)
21 Uhr: DJing "A Journey through English Pop" mit Peter Lang (AUT)

18 bis 23 Uhr: Englische Küche mit Beef Stew & Ale im LENTOS-Freiraum
ab 21 Uhr: Non-Stop Filmprogramm mit Dokumentationen und Videos
ab 24 Uhr: After Show Party im Missing Link


Inspirationen für den Dance Contest lassen sich im Ausstellungskatalog von Gilbert & George finden.
Im lentos.shop gibt es daher den (unsignierten) Katalog in der Englischen Nacht um swingende € 12,-, das Postkarten-Puzzle ebenso.


Eine Auseinandersetzung mit dem Werk von Gilbert & George lässt einem vielfältige künstlerische und kulturelle Facetten und Praktiken aufdecken – und bietet dadurch Raum zur Neudeutung und Neuinterpretation von Genres. Die Englische Nacht im LENTOS nähert sich auf unterschiedlichste Weise diesem Deutungsraum an.

Der "Bend It"-Dance-Contest versucht, die berühmte Performance von Gilbert & George zur Wiederaufführung zu bringen. Alle TeilnehmerInnen am Wettbewerb sind aufgefordert, paarweise möglichst originalgetreu das Agieren der beiden Künstler nachzuahmen. Alle Paare treten dabei gleichzeitig an. Die GewinnerInnen werden von einer prominent besetzten Jury ermittelt. Ihnen winkt ein Wochenende in London als Hauptpreis (zur Verfügung gestellt vom Linzer Reisebüro world of travel), ein Englisch-Sprachkurs im Linzer Cambridge Institut, ein Tanzkurs für 2 in der Dancingworld Linz und viele weitere Preise.

Der Vortrag zum Thema Kruzifix des Gilbert-&-George-Experten Dr. Wolf Jahn führt BesucherInnen in die existenziellen Bilderwelten der Künstler ein. Kreuze strukturieren und organisieren die großformatigen, am Computer bearbeiteten Bilder, tauchen in Form von Fahnen, Wappen, Amuletten oder Kruzifixen auf. Auch in der neuesten Werkgruppe, den JACK FREAK PICTURES, zeigen sich Bilder von Kreuzen und Kreuzigungen in vielfältigsten Formen, vertrauten aber auch unerwarteten Neuformulierungen.

David Toop kontextualisiert mit seiner Sound Lecture den Einfluss von Varieté, Music-Hall und Comedy auf Gilbert & Georges "Singing Sculptures" und schreitet unerschrocken voran zur Wirkung, die die beiden Künstler auf die Popmusik der 1970er- und 1980er-Jahre hatten.

Der Linzer Musiker und DJ Peter Lang, dessen jahrelange Auseinandersetzung mit britischer Popmusik nicht nur Regale mit LPs gefüllt, sondern auch zu einer beträchtlichen Sammlung an Flugmeilen geführt hat, geleitet uns mit einer musikalischen Reise in die Nacht.

Abgerundet wird diese englische Nacht mit einem Non-Stop Filmprogramm über und mit Gilbert & George.


WOLF JAHN ist Kunsthistoriker, freier Autor und Gilbert-&-George-Experte (GER)
DAVID TOOP ist Musiker und Musiktheoretiker (GB)
PETER LANG ist DJ & Musiker (AT)

KuratorInnen: Magnus Hofmüller und Elisabeth Nowak-Thaller
Die Englische Nacht ist Teil der Veranstaltungsreihe RAUM LENTOS.


Mit Unterstützung von

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © RAUM LENTOS / Magnus Hofmüller