Seitenanfang

Inhalt:

Videos 2014

  • Die Europaschule Linz besuchte im Rahmen der Kinderkulturwoche das LENTOS.
    Hier geht's zu den Videoberichten.
     

  • REINES WASSER. Die kostbarste Ressource der Welt
    Was macht reines Wasser zur kostbarsten Ressource der Welt? LENTOS Direktorin und Kuratorin der Ausstellung Stella Rollig erzählt über die Hintergründe und Inhalte der Ausstellung.
    Kooperation mit dorf tv
     

  • OLIVER RESSLER. Die Plünderung
    Der Künstler Oliver Ressler über seine Ausstellung im LENTOS, die erste in einem österreichischen Museum.
    In Kooperation mit dorf tv
      

  • HUTZINGER / JOOS. In Ordnung
    Der Künstler Christian Hutzinger über die Ausstellung im LENTOS, bei der seine Arbeiten jenen von Hildegard bzw. H+H Joos gegenübergestellt werden.
    In Kooperation mit dorf tv
     

  • ALOIS MOSBACHER. Möblierung der Wildnis
    Der Künstler über seine Ausstellung im LENTOS, seine Arbeitsweise, Bäume, Wald, Alb, u.v.m.
    In Kooperation mit dorf tv
     

  • LENIN : EISBRECHER
    Der legendäre Atomeisbrecher Lenin wurde zum Schauplatz eines internationalen Ausstellungsprojekts, das in modifizierter Form auch im LENTOS zu sehen ist.
    Die KuratorInnen Stella Rollig und Simon Mraz sowie die beteiligten russischen und österreichische KünstlerInnen erzählen in dem Video mehr über dieses spannende Projekt.
    In Kooperation mit dorf tv
     

  • SLAPSTICK! Die Kunst der Komik
    Im Mittelpunkt steht das Scheitern, auf ganz unterschiedliche und individuelle Weise, mit Humor und auch mit Würde.
    LENTOS Direktorin Stella Rollig und Matthias Heitbrink vom Kunstmuseum Wolfsburg, wo die Ausstellung entwickelt wurde, erzählen über die Hintergründe der Schau, einzelne Kunstwerke und darüber, warum das Genre des Slapstick so wichtig ist.
    In Kooperation mit dorf tv

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © Christian Plach