Seitenanfang

Inhalt:

Audiobeiträge 2015

  • BERNHARD FUCHS. Waldungen
    Die Kuratorin Brigitte Reutner über die Ausstellung
    (Radio FRO, Sendung vom 26.11.2015)
     

  • RABENMÜTTER. Zwischen Kraft und Krise: Mütterbilder von 1900 bis heute
    Die Kuratorinnen Stella Rollig, Elisabeth Nowak-Thaller und Sabine Fellner über die Ausstellung
    (Radio FRO, Sendung vom 22.10.2015)
     

  • Neue Nachbarn
    Dunja Schneider, die Leiterin der Kunstvermittlung, erzählt über das neue Projekt, bei dem das LENTOS alte (LinzerInnen) und neue Nachbarn (Schutzsuchende) zu Nachmittagen ins Donauatelier des Museums einlädt. Der Linzer Fotograf Tom Son spricht über seine Porträtserie, die er in Linz, Traiskirchen und Budapest von Flüchtlingen aufgenommen hat und von der Teile im LENTOS zu sehen sind.
    (Radio FRO, Sendung vom 24.9.2015)
       

  • CATHY WILKES
    LENTOS Direktorin Stella Rollig über die Künstlerin Cathy Wilkes und ihre Ausstellung im LENTOS.
    (Radio FRO, Sendung vom 23.7.2015)
     

  • RAUM LENTOS: Listening Post & Bicycle Happening
    Gespräch mit dem RAUM LENTOS Kurator Magnus Hofmüller, VELODROM Obmann Hans Staudinger und dem Soundart -Künstler Wolfgang Fuchs über die Projekte Listening Post und Bicycle Happening.
    (Radio FRO, Sendung vom 25.6.2015)
     

  • LATIFA ECHAKHCH. Neubeginn
    Latifa Echakhch erzählt im Interview mehr über ihre Ausstellung Neubeginn
    (Radio FRO, Sendung vom 23.4.2015)
     

  • LOVE & LOSS. Mode und Vergänglichkeit 
    Kuratorin Ursula Guttmann und KünstlerInnen der Ausstellung über die Ausstellung.
    (Radio FRO, Sendung vom 26.3.2015)
     

  • Wer war Wolfgang Gurlitt?
    Elisabeth Nowak-Thaller, Vize-Direktorin und Sammlungsleiterin des LENTOS, erzählt im Interview über die ambivalente Person Wolfgag Gurlitt, den Gründungsdirektor der Neuen Galerie der Stadt Linz.  
    (Radio FRO, Sendung vom 26.2.2015)
     

  • Museum und Barrierefreiheit
    Wie muss ein Museum gebaut und gestaltet sein, um barrierefrei zu sein? Welche Angebote soll und kann es an Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen richten? Was braucht es, um die Bedürfnisse überhaupt richtig verstehen zu lernen. Diese und andere Fragen beantwortet Dunja Schneider, die Leiterin der Kunstvermittlung der Museen der Satdt Linz.
    (Radio FRO, Sendung vom 22.1.2015)

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © Christian Plach