Seitenanfang

Stella Rollig und Ursula Guttmann im Gespräch mit Barbara Vinken

Sonntag, 10. Mai 2015

Ihr Buch Angezogen. Das Geheimnis der Mode erschien 2013 und wurde binnen kurzem zum Standardwerk. Kenntnisreich und kurzweilig beschreibt Vinken darin die verborgenen Motive und Strukturen hinter wechselnden Modetrends, die sie als differenziertes Zeichensystem im historischen Wandel entschlüsselt. Vinkens Werk Mode nach der Mode: Kleid und Geist am Ende des 20. Jahrhunderts von 1993, in dem sie unter anderen dem belgischen Designer Martin Margiela Tribut als Schöpfer einer neuen Ästhetik der Dauer zollt, ist eine der Referenzen für die Ausstellung Love & Loss, die derzeit im LENTOS zu sehen ist. Anlass also, die viel gefragte Wissenschaftlerin zu einem Gespräch über Mode und Vergänglichkeit, wie Kuratorin Ursula Guttmann ihre Schau untertitelt hat, zu bitten.

Barbara Vinken ist Professorin für allgemeine Literaturwissenschaft und romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und publiziert regelmäßig in zahlreichen Qualitätsmedien.

sonntags um 11

Das LENTOS lädt regelmäßig Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur zur Gesprächsreihe sonntags um 11.

Vor Publikum spricht LENTOS Direktorin Hemma Schmutz mit geladenen Gästen über deren Tätigkeiten und Erfahrungen in und mit der Welt der Kunst.
Von KollegInnen aus anderen Institutionen, über KünstlerInnen, ArchitekturkritikerInnen bis hin zu hochrangigen PolitikerInnen, spannt sich der Bogen unterschiedlichster spannender GesprächpartnerInnen. Fragen und Dikussionsbeiträge aus dem Publikum sind stets ein fixer Bestandteil der Gespräche.

Zur bisherigen Gästeliste

Vor den Sonntagsgesprächen wird ein erweitertes
Wiener Frühstück serviert.
Frühstücksbeginn 10 Uhr, Gesprächsbeginn 11 Uhr, Ende 12.30 Uhr

Anmeldung
jeweils bis Donnerstag vor Gesprächstermin erbeten
unter T 0732 7070 3600 oder claudia.kern@lentos.at

Eintritt
€ 14 (inkl. Museumsbesuch, Vortrag und Frühstück)
Nur Gespräch € 4

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © maschekS.