Seitenanfang

Rückblick

 LENTOS GOES YOUNG
Malwettbewerb für junge Menschen

HLW Steyr

anlässlich der Ausstellung Alois Mosbacher. Möblierung der Wildnis 2014
veranstaltet von vier SchülerInnen der HLW Steyr für Kultur- und Kongressmanagement

Was malen oder zeichnen SchülerInnen, wenn es Ihnen in der Schule langweilig wird? Jugendliche durften die Themen frei wählen, sollten sich jedoch auf das Format A 3 beschränken. Es durften Acrylfarben, Tinte, Wasserfarben, Farb-, Blei- und Buntstifte verwendet werden. Eine Jury, darunter Alois Mosbacher, bewertete die Einsendungen. Auch die Likes auf Facebook beeinflussten die Bewertung. Die zehn besten Einreichungen wurden im LENTOS präsentiert, die beiden ersten Plätze erhielten einen Sachpreis von Koh-I-Noor. 

Unsere GewinnerInnen waren:

Michelle Gaijic
 Sophie Henöckl
 Melanie Hrysak
 Anna Maria Kalt
 Lara Kemptner (1. Preis Oberstufe)
 Simon Pühringer
 Mila Rathenböck
 Mirjam Rieser
 Vanessa Sonnleithner
 Hanna Leonie Steublmüller (1. Preis Unterstufe)



aMare
Eine Ausstellung mit SchülerInnenarbeiten im Neuen Rathaus

19. Juni bis 2. Juli 2013

Foto: Kunstvermittlung LENTOS

Wir lieben das Meer. Wir retten das Meer!

Die Ausstellung war der Abschluss eines Comenius-Regio-Projekts der EU, das die Städte Triest und Linz miteinander verbindet. Die Kunstvermittlung des LENTOS war Partner dieses Projekts, an dem folgende Schulen und Institutionen beteiligt waren: das Büro für Bildung, Universität, Forschung, Familie und Kooperation des Landes Friuli Venezia Guilia, der Landesschulrat für Oberösterreich, der Schulverbund San Giovanni und Bergamas in Triest, das meeresbiologische Zentrum Area Marina Protetta di Miramare, die Volksschule Weberschule VS 14 und die Neue Mittelschule Leonardo da Vinci in Linz.

Hier erfahren Sie mehr.


 Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Sternenweit

Schulprojekt Unterüberschrift bearbeiten (optional)
zur Ausstellung STERNE

Datum bearbeiten (optional)

Text bearbeiten (optional)


Ein sternenweites Stationentheater

In diesem transdisziplinären Projekt setzten sich 20 SchülerInnen der HBLA Lentia durch das Medium Theater mit bildender Kunst und ihrem sozio-kulturellen Umfeld auseinander. Die HBLA Lentia ist seit 1987 in dem Konsumtempel LentiaCITY beheimatet, der zum Spielort wurde. Das LENTOS Kunstmuseum steuerte die zweite wichtige Inspirations-Quelle bei: mit Exponaten, die derzeit in der Ausstellung „Sterne“ zu sehen sind. Im Theaterworkshop wählte jede Teilnehmerin ein Kunstwerk aus der Ausstellung Sterne aus, das sie ansprach. Aufgrund von Assoziationen zum Thema, zum ausgewählten Bild und zum Ort wurden kurze Szenen entwickelt, die am Freitag, 2. Juni, vormittags im LentiaCity, und damit im öffentlichen Raum, aufgeführt wurden.

Eine Aufführung im LENTOS findet heute im Rahmen des KUNST CAMPUS LENTOS um 18.45 Uhr statt.

Das culture-connected-Projekt des Kulturvereins Musentempel, des LENTOS Kunstvermittlung und der HBLA Lentia wurde in Kooperation mit KulturKontakt Austria durchgeführt. culture connected fördert Kooperationen zwischen Schulen und Kulturpartnern und ist eine österreichweite Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Frauen.



Logo mixages
SeniorInnen und Jugendliche der HBLA für künstlerische Gestaltung Linz arbeiteten im Oktober und November 2012 mit der Künstlerin Amel Andeßner und der Kunstvermittlerin Petra Hansche multimedial zu den Inhalten der Ausstellung DER NACKTE MANN. Der Medienworkshop THE YOUNG. THE OLD. THE NAKED. Eine Begegnung der Generationen im Ausstellungsraum wurde im Rahmen des europäischen Partnerprojekts mix@ges – Intergenerational Bonding via Creative New Media durchgeführt und in Österreich von Kulturkontakt Austria koordiniert. Mit finanzieller Unterstützung des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Union. mix@ges wurde mit dem GenerationendialogPreis 2013 und dem EMIL's Intergenerationel Learning Award (category Culture & the Arts) ausgezeichnet.
http://mixages.eu/ 

Die Ergebnisse des Workshops wurden in den Mobile Guide der Ausstellung DER NACKTE MANN eingefügt und können von MuseumsbesucherInnen auf dem eigenen Handy oder Tablet hier abgespielt werden.

Logo KulturKontakt Austria

Logo Programm für Lebenslanges Lernen

 

 

 

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © maschekS.