Seitenanfang

Rückblick Workshops

April bis Juni 2017, jeweils Di, Do und Fr nachmittags

Nach Egon schielen
Poetry Art Slam im LENTOS (für Linzer Oberstufen und Berufsschulen)

 

Egon Schiele Doppelbildnis H. und O. Benesch, Detail

Manche wollen nach Egon schielen
andere mit Gustav Klimtzüge vollführen,
manche haben andere Präferenzen
und dürfen diesen Text hier beliebig ergänzen… 


In diesem Workshop werden Poesie und moderne und zeitgenössische Kunst verschränkt.
Das LENTOS lädt junge PoetInnen* ein, die den SchülerInnen verraten, wie man einen eigenen Text schreibt, mit Wörtern spielt und das bei einem Poetry Slam präsentiert. Versteckte Talente werden geweckt und entdeckt. Alle TeilnehmerInnen sind zum School-is-out-Slam am 20. Juni, 15-18 Uhr eingeladen, an dem die besten neuen Talente gekürt werden. Wer sich auf die Bühne traut, ist herzlich willkommen!

Max. 15 TeilnehmerInnen pro Gruppe
Buchbar dienstags, donnerstags, freitags von 15-18 Uhr (ausgebucht)
Zeitraum: 4. April bis 20. Juni
Anmeldung: poetryslam@lentos.at

Pro Schule kann jeweils eine Klasse teilnehmen. Klassenteilung ist möglich. Nach Egon schielen wird aus Mitteln von Linz Kultur großzügig gefördert, wodurch ein Großteil der Kosten (insbesondere PoetInnen) abgedeckt werden kann. Pro SchülerIn wird lediglich ein geringer Unkostenbeitrag von € 3 eingehoben. 

In Kooperation mit dem Verein PostSkriptum

* mit Sevi Agostini, Yasmin Hafedh, Christopher Hütmannsberger und Mona Camilla

Rückblick Workshops

GOTTFRIED BECHTOLD
21.10.2016-26.2.2017

ALLES IN BEWEGUNG
VS/Hort/ASO
Fortbewegungsmittel interessieren nicht nur den Bildhauer Gottfried Bechtold, sondern auch uns. Heute falten wir Schiffe, Flugzeuge und was uns sonst noch so einfällt.

WAS ALLES IST SKULPTUR?
Unterstufe/Oberstufe
Von Autos aus Beton bis zu riesigen Astgabeln, die aussehen, als könnten sie laufen, reichen die Skulpturen von Gottfried Bechtold. Wir gestalten Kleinskulpturen aus verschiedensten Materialien.

Rückblick Workshops

1918 − KLIMT ∙ MOSER ∙ SCHIELE
Gesammelte Schönheiten
 

16.2. bis 27.5.2018

EIN TAG IM WIENERWALD
VS/Hort/ASO
Willkommen im Jahr 1918! Mit den Bildern von Klimt, Moser und Schiele tauchen wir ein in eine Welt aus Farben, Licht, Menschen und Landschaften.

BEI MIR BIST DU SCHÖN
Unterstufe/Oberstufe
Angeregt von den Lebensgeschichten, den Porträts und Landschaften der Künstler erforschen wir zeittypische Gestaltungsmittel. Zitate von Klimt, Moser und Schiele begleiten uns dabei und inspirieren zu eigenen Plakatentwürfen.

ZEIG MIR DEIN GESICHT
Unterstufe/Oberstufe
Gemeinsam Porträts von Klimt und Schiele betrachten, sich darüber austauschen und etwas über die Hintergründe erfahren. Anschließend porträtieren wir uns selbst und experimentieren mit künstlerischen Methoden und Maltechniken.

Rückblick Workshops

STERNE
Kosmische Kunst von 1900 bis heute

29.9.2017 bis 14.1.2018

DAS IST DOCH STERNENKLAR!
VS/Hort/ASO
Was sind Sterne? Milliarden Lichtjahre
entfernte Sonnen oder doch nur Löcher im Himmel
durch die das Licht scheint? In der Ausstellung schauen
wir uns an was sich KünstlerInnen dazu ausgedacht
haben, um dann unseren eigenen Sternenhimmel mit
Nadeln ins Papier zu prickeln (stechen).

HOL MIR DIE STERNE VOM HIMMEL
Unterstufe/Oberstufe
Schon mal die Sterne gezählt?
Gar nicht so einfach in einer hell erleuchteten Stadt!
Vom Verschwinden der Sterne durch Lichtverschmutzung,
aber auch von den Träumen und Sehnsüchten, die
Menschen mit Sternen verbinden, erzählt uns die
Ausstellung. Wir entwickeln aus unseren eigenen
Wünschen ans Universum ein ganz persönliches
Sternbild, das wir anschließend drucken.

Rückblick Workshops

PSYCHO DRAWING
17. März bis 11. Juni 2017

KRINGELIGER KRITZELTANZ
VS/Hort/ASO
Kaum zu glauben, was sich hinter diesen Kritzeln in der Ausstellung alles verstecken kann. Linien tanzen übers Papier und formen gruselige Gestalten, märchenhafte Wesen, fantastische Häuser und sogar Fahrzeuge. Wir finden in der Ausstellung unseren Lieblingskringel und gestalten daraus eine neue Zeichnung.

DIE VOLLAUTOMATISCHEN
Unterstufe/Oberstufe
Wir schreiben und zeichnen heute ganz automatisch, ohne konkretes Ziel. Dabei steht die Lust am Tun im Vordergrund. Nicht zu fassen, wieviel Kreativität in uns schlummert, die mit dem Zufall und ein paar Tricks geweckt werden kann.

Rückblick Workshops

ICH KENNE KEIN WEEKEND
18. März bis 5. Juni 2016

ALLES FLUXT
VS/Hort/ASO
Fluxus ist nichts zum Essen, sondern Kunst! Wir lernen Kunstwerke von Joseph Beuys, Halil Altindere oder Arthur Køpcke kennen und gestalten im Anschluss etwas total Verfluxtes im Donauatelier.
 
OH WEH, RENÉ
Unterstufe/Oberstufe
Wie, du kennst Joseph Beuys noch nicht? Kein Problem! Du lernst ihn und weitere wichtige KünstlerInnen kennen, die der berühmte Ausstellungsmacher René Block gesammelt hat. Werde Beuys-Experte oder -Expertin und erzähl danach jedem, was ein Multiple ist oder warum dem Künstler die Materialien Fett und Filz so wichtig waren. Anschließend experimentieren wir im Donauatelier selbst mit alltäglichen Materialien.

background image:

Foto: © maschekS.