Seitenanfang

Inhalt:
Foto von Massimo Vitali: Rosignano Solvay Sea 1, 1998

Massimo Vitali: Fotografien 1995 - 2005

Eröffnung: 16. Juni 2005, 19 Uhr

Im Zusammenhang mit der bedeutenden Fotografie-Sammlung des Lentos wird auch in den Sonderausstellungen ein Schwerpunkt auf dieses Medium gelegt. Im Sommer 2005 zeigt das Museum eine große Werkschau des international renommierten Fotokünstlers Massimo Vitali.

Massimo Vitali wurde 1944 in Como (Italien) geboren. Das Studium der klassischen Malerei absolvierte er in Mailand und London. Seit 1979 arbeitet Vitali als freischaffender Fotojournalist, heute zählt er zu den international erfolgreichsten italienischen Künstlern.

Im Mittelpunkt des künstlerischen Interesses Vitalis steht das soziale Geschehen an Orten der Freizeit- und Konsumkultur. Überfüllte Strände, dicht bevölkerte Discos, Einkaufszentren, Freizeitparks und Abflughallen werden in riesigen Fotoarbeiten festgehalten. Vitali wählt dabei seinen Blickwinkel von einem Podest aus vier bis fünf Metern Höhe.  Die abgelichteten Personen erscheinen unbeeindruckt von der Anwesenheit der Kamera. Aufgrund der bildlichen Komposition wirken sie trotz der wieder erkennbaren Situationen wie in eine unendliche Distanz gerückt. Vitalis Bilder sind unverwechselbare, detailgenaue Ereignisfotos, die bewusst Anleihen bei der Historienmalerei vergangener Jahrhunderte nehmen.

Ausstellungen (Auswahl):
2000  Fotohof Salzburg
2002  Plateau of mankind, Biennale Venedig
2004  Bonni Benrubi Gallery, New York
 Museum für zeitgenössische Kunst, Prato
 Hilger contemporary, Wien

Preise:
1967 Premio NIEPCE


 

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © maschekS.