Seitenanfang

Inhalt:
Bild von Elfriede Trautner: Das Mal

ELFRIEDE TRAUTNER (1925–1989). Zeichnungen und Druckgrafiken

18. November 2011 bis 29. Jänner 2012

Elfriede Trautners künstlerisches Lebenswerk zeigt, wie sie als Frau die sozialen Strukturen im Linz der 1960er und 1970er Jahre wahrnahm und bewältigte.
Trautner arbeitete fünfunddreißig Jahre als Sekretärin am Linzer Brucknerkonservatorium (heute Anton Bruckner Privatuniversität). In ihrer Freizeit schuf die Absolventin
der Linzer Kunstgewerbeschule Hunderte von technisch herausragenden Kaltnadelradierungen.
Trotz ihrer eigenwilligen, hoch zeitgenössischen Bildsprache, trotz ihrer meisterlichen technischen Fertigkeiten blieb Elfriede Trautner zeitlebens und bis heute weit unterschätzt. In der aktuellen Revision ihres Werks erweist sie sich als eine der besten Grafikerinnen Österreichs ihrer Zeit. Mit ihren feinen Sensoren litt die Künstlerin unter dem Ausgesetztsein in einer (frauen-)feindlichen Welt, der fortschreitenden Technifizierung, der Ausbeutung der Natur und der Entfremdung des Menschen von sich selbst.
In der Sprache der Pop Art und in symbolistischen, realistischen und abstrakten Ausdrucksformen fand die Künstlerin sehr pointierte und auch poetische Umsetzungen für ihre persönlichen Anschauungen und Überzeugungen.
Für Elfriede Trautner war die Kunst lebenserhaltend. Sie stellte eine Möglichkeit dar, ihre Wahrnehmungen und ihren Leidensdruck in künstlerische Kreationen zu übersetzen.
Das LENTOS würdigt mit dieser Ausstellung eine zu Unrecht in Vergessenheit geratene Künstlerin.
Die Ausstellung zeigt frühe Zeichnungen und Kaltnadelradierungen Elfriede Trautners beginnend mit den 1940er Jahren bis in die frühen 1980er Jahre.
Filmische Interviews mit ZeitzeugInnen schildern Erinnerungen an Elfriede Trautner und geben Einblick in die Linzer Kunstszene der 1960er und 1970er Jahre.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (64 Seiten, € 18,-).
Kuratorin: Dr.in Brigitte Reutner

Die Ausstellung wird Oberbank - 3 Banken Gruppe und von planet media unterstützt.


VERANSTALTUNGEN & ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

Do 17. November 2011, 19 Uhr
Eröffnung der Ausstellung

Begrüßung: Stella Rollig, Direktorin
Einführung: Dr.in Brigitte Reutner, Kuratorin
Grußwort: Mag.a Monika Dobusch, Schirmherrin der Ausstellung
Eröffnung: Dr. Erich Watzl, Vizebürgermeister und Kulturreferent der Stadt Linz


Do 1. Dezember, 19 Uhr
Kuratorinnenführung mit Dr.in Brigitte Reutner

ab Do 8. Dezember, immer donnerstags um 19 Uhr:
Kombinierte Führung gemeinsam mit der Ausstellung DIE SAMMLUNG 1900-2011

AK-Kulturmonat 2011: € 1,- Eintritt für alle AK-Mitglieder im November

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)