Seitenanfang

Inhalt:
Bild von Gerhard Haderer: Fröhliche Priester

Gerhard Haderer

6. März - 25. April 2011

Wegen des großen Erfolges wird die Ausstellung bis Ostermontag, 25. April 2011, verlängert.

Seit über 27 Jahren stochert Gerhard Haderer in den Innereien unserer Welt, reißt Fassaden nieder und bringt das auf den zeichnerischen Punkt, was er genau beobachtet: den alltäglichen Wahnsinn! Der sich - wie könnte es anders sein - oft in Kleinigkeiten offenbart: Ob es die Frisur einer Ministerin, die strahlende Zahnreihe eines Fitness-Papstes oder der Schmerbauch eines Strandnachbarn sind - die meisterhaft gezeichnete Überspitzung enthüllt die (nunmehr) offensichtliche Wahrheit - bis hin zum tragisch-komischen Element. Durch regelmäßige Veröffentlichungen entsteht eine Chronik unserer Zeit mit all ihren Höhepunkten, Widrigkeiten und Skandalen.

Im Jahr 2011 feiert der mehrfach ausgezeichnete Cartoonist seinen 60. Geburtstag. Ausstellungen in den Städten Linz, Krems, Villach, Wien und Frankfurt würdigen das
Werk, Wesen und Wirken des Künstlers. Den Beginn macht das LENTOS in Haderers Geburtstadt Linz, wo er lebt und arbeitet. Im Rahmen des NEXTCOMIC Festivals wird eine von Achim Frenz, dem Leiter des caricatura museum frankfurt, kuratierte Auswahl von Original-Cartoons gezeigt. In ästhetisch unnachahmlicher Art und Weise bringt Haderer aufs Papier, was die Menschen bewegt: Themen aus Politik, Kultur, Gesellschaft, Religion, Sport, Tourismus oder dem Alltag - oft voller hintergründigem Sarkasmus, jedoch nie beleidigend.

Das LENTOS schafft mit der Auftakt-Ausstellung in Österreich den angemessenen Rahmen für eine erste Präsentation dessen, was vom 7. Juli bis 27. November 2011 im
caricatura museum frankfurt in großem Umfang zu sehen sein wird: Gerhard Haderers einmalige Bilder.

Kurator: Achim Frenz, Leiter des caricatura museum frankfurt

Eröffnung: Samstag, 5. März 2011, 19 Uhr

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)