Seitenanfang

Inhalt:
Bild: Triennale Linz

TRIENNALE LINZ 1.0. Gegenwartskunst in Österreich

3. Juni bis 26. September 2010

TRIENNALE LINZ 1.0 ist der Startschuss für ein Ausstellungsformat, das in Österreich neu etabliert wird: ein aktueller Überblick über die Kunstproduktion in diesem Land.
Gemeinsam zeigen  Landesgalerie Linz, LENTOS Kunstmuseum Linz und OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich einen repräsentativen Zeitschnitt durch die aktuelle heimische Kunstszene und positionieren Linz als neues Zentrum der österreichischen Gegenwartskunst.

Für die Ausstellung wurden aktuelle Strömungen und noch nicht manifestierte Leitbilder der zeitgenössischen heimischen Kunstszene aufgespürt und untersucht. 
Die TRIENNALE LINZ erhebt keinen Anspruch auf eine vollständige Dokumentation der österreichischen Gegenwartskunst. Vielmehr wird versucht, anhand der präsentierten Positionen der 114 KünstlerInnen Tendenzen zu verdeutlichen. Jede der drei Partnerinstitutionen hat sich anhand zugespitzter kuratorischer Thesen auf die Suche gemacht, die Ergebnisse miteinander abgestimmt und drei individuell schlüssige Ausstellungen konzipiert.

So entstanden drei Ausstellungen, die zwar jeweils für sich funktionieren – aber erst in ihrer Gesamtheit dem Pluralismus des aktuellen Kunstgeschehens gerecht werden und ihm breiten Raum geben. Mit der TRIENNALE LINZ 1.0 bietet Linz das Kulturereignis des Sommers 2010. Unbekanntes, noch kaum Publiziertes, ergänzt von bereits Renommiertem bildet mit extra für die Schau Entwickeltem ein faszinierendes Spektrum. Begleitet durch Projekte und Performances im öffentlichen Raum heizen LENTOS, OK und Landesgalerie die Stadt Linz im Jahr 2010 künstlerisch auf.

KuratorInnen der Ausstellung im LENTOS: Stella Rollig, Nina Kirsch und Thomas Edlinger


Detaillierte Informationen zu den Ausstellungen, dem Kunstvermittlungs- und Tagesprogramm Sie auf der TRIENNALE-Homepage www.triennalelinz.at

 

Zur Ausstellung ist ein gemeinsamer Katalog (gestaltet von bauer – konzept & gestaltung) im Verlag für Moderne Kunst Nürnberg mit einer umfassenden KünstlerInnen-Dokumentation erschienen. 232 Seiten, deutsch/englisch, zahlreiche Farbabbildungen, mit einem Vorwort von Martin Hochleitner, Stella Rollig und Martin Sturm sowie Kurztexten zu allen beteiligten KünstlerInnen.
ISBN 978-3-86984-123-6
Preis: € 15,- (Katalog + TRIENNALE-Kombiticket € 23,-)

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)