Seitenanfang

Inhalt:
Bild von Gottfried Helnwein: Sleep 9

best of lentos. Eine subjektive Auswahl

12. September 2009 bis 31. Jänner 2010

best of lentos knüpft an das kuratorische Prinzip von best of austria an und setzt die anregende Diskussion über Maßstäbe und Kriterien von Kunst fort.

Wir fragen auch diesmal wieder nach dem Besten. Was sind die Kunstbegriffe für ExpertInnen, wie identifizieren sich diese mit der eigenen Lentos Sammlung?

Die Direktorin des Lentos Kunstmuseum Linz sowie die Sammlungsleiterinnen, Kunsthistorikerinnen und der Restaurator der Museen der Stadt Linz fungieren als Kuratorenteam. Andrea Bina, Angelika Gillmayr, Nina Kirsch, Elisabeth Nowak-Thaller, Brigitte Reutner, Stella Rollig und Andreas Strohammer präsentieren die Sammlung unter folgenden Spielregeln: Drei Werke an jeweils einer Wand in lustvoll, spielerischer Versuchsanordnung aus der Sicht der Lentos-ExpertInnen unter neuen, unterschiedlichsten Gesichtspunkten. Gezeigt werden persönliche Vorlieben, Ikonen, Metamorphosen, Zufälligkeiten, Rankings am internationalen Kunstmarkt, konservatorische wie regionale Aspekte oder jüngste Ankäufe.

Sind es die Highlights, die bekanntestes, teuersten, international publiziertesten Werke der Sammlung, die von den Lentos-KuratorInnen ausgewählt wurden? Jedenfalls sind es Spitzenwerke aus dem Entstehungszeitraum 1915 bis 2008, quer durch viele Stilrichtungen des 20. und 21. Jahrhunderts, Stiftungen ebenso wie Ankäufe aus dem vielfältigen Kunstbesitz des Lentos.

Wir bringen unsere Favoriten, viele bekannte aber auch neue Schätze ans Licht. Ein subjektiver, durchaus sprunghafter Parcours, der Assoziationen spielerisch Raum lässt aber auch Irritationen hervorrufen kann.


KURATOR/INNENFÜHRUNGEN

Elisabeth Nowak-Thaller: 17.9.2009, 18 Uhr

Andrea Bina: 8.10.2009, 18 Uhr

Andreas Strohhammer: 22.10.2009, 18 Uhr

Nina Kirsch: 5.11.2009, 18 Uhr

Stella Rollig: 19.11.2009, 18 Uhr

Brigitte Reutner: 3.12.2009, 18 Uhr

Angelika Gillmayr: 21.1.2010, 18 Uhr

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)