| Archiv | Ausstellungsausschnitt | back |


SYMPOSIUM
UNGARN - AVANTGARDE IM 20. JAHRHUNDERT

13. 11. - 15. 11. 1998

Eine Ausstellung, die in großer Reichhaltigkeit den österreichischen Besucher mit weitgehend neuem und unbekanntem Material konfrontiert, wirft natürlich Fragen auf. Sie vermittelt Anregungen, denen man gerne nachgehen möchte, und ruft zu einer Vertiefung des Gesehenen. In Vorträgen und Statements prominenter Kunsthistoriker und Kunstexperten, Publikumsdiskussionen, vor allem aber auch in Gesprächsrunden mit Ihnen soll dazu Gelegenheit gegeben werden.

Das von der Neuen Galerie veranstaltete Symposium versteht sich nicht nur als fachlich orientierte Basis kunstgeschichtlicher Auseinandersetzung, sondern auch als Plattform einer Begegnung österreichischer und ungarischer Künstler, Kuratoren, Sammler und privater Interessenten.

Zu dem Symposium darf ich Sie im Namen des Teams der Neuen Galerie herzlich einladen.

Peter Baum

Neue Galerie der Stadt Linz, Blütenstraße 15, A- 4040 Linz
Tel: +43/ 732/ 7070-3600, F: +43/ 732/ 736190
email: Neue.Galerie@mag.linz.at

Das Symposium wird unterstützt vom Collegium Hungaricum.

Freitag 13.11.1998
ab 16 Uhr
Referate zu folgenden Themen
Diskussionsmöglichkeit ist jeweils im Anschluß an die Referate gegeben.
16 Uhr Prof.Peter Baum (Neue Galerie Linz)
"Ungarn- Avantgarde im 20.Jahrhundert. Aspekte der Ausstellung und ihrer historischen Aufarbeitung"
17 Uhr Prof.László Glózer (Hochschule für bildende Künste Hamburg)
"Zur Rezeption der Ungarischen Avantgarde im Ausland"
18 Uhr HR Dr.Gerbert Frodl (Österreichische Galerie Belvedere, Wien)
"Die Schule von Szolnok. Ungarische und österreichische Landschaftsmalerei im 19.Jahrhundert"
19.15 Uhr Buffet

Filmvorführung:
Michael Kluth: "Balaton. Reisebilder aus Europa zwichen Wellen und Vulkanen" (1995)

Lesungen kurzer ungarischer Prosatexte (in deutscher Sprache):
Gábor Németh (geb. 1956 Budapest):
"Kaffee-Apokalypse", "Aus dem Buch des Nichts"
László Darvasi (geb. 1962), Kurzprosatexte
Ein Ausstellungsrundgang ist bis zum Ende der Veranstaltung möglich.

Samstag 14.11.1998
11 Uhr - 18 Uhr
Referate zu folgenden Themen
Diskussionsmöglichkeit ist jeweils im Anschluß an die Referate gegeben.
11 Uhr Dr.Lóránd Hegyi (Museum Moderner Kunst Wien)
"Positionen der Kunst in Ungarn nach 1956"
14 Uhr Führung durch die Ausstellung "Ungarn - Avantgarde im 20.Jahrhundert"
15 Uhr Dr.Éva Bajkay-Rosch (Nationalgalerie Budapest)
"Klassische Ungarische Avantgarde 1919 - 1933. Künstlerkontakte Ungarn - Österreich"
16.30 Uhr Dr.Károly Kincses/ Magda Kolta (Photomuseum Kecskemét)
"Photographers - made in Hungary. Einige gingen. Einige blieben."
Auf Einladung der basis wien:
19.30 Uhr Führung mit Martin Sturm durch das Offene Kulturhaus (O.K.) Linz
20.30 Uhr Ein Projektbericht aus Budapest: "white flags" - mobiles Symposium in offenen Ateliers, das 1997 stattfand. Buchpräsentation und Podiumsdiskussion u.a. mit Lioba Reddeker, Wolfgang Kos, Wolfgang Pauser, András Zwickl, veranstaltet von der basis wien im Offenen Kulturhaus Linz
Veranstaltungsorte:

Neue Galerie der Stadt Linz, Blütenstraße 15, A- 4040 Linz
T: 0732/7070-3600, F: 0732/ 736190

O.K. Centrum für Gegenwartskunst, Dametzstraße 30, A- 4020 Linz
T: 0732/ 784178


Sonntag 15.11.1998
10 Uhr - 13 Uhr
Kulturfrühstück
10.30 - 11.15 Uhr Konzert 10 saiten/ 1 bogen
"Musik aus dem anderen Europa"
11.30 Uhr Podiums- und Publikumsdiskussion
"Zur Situation der bildenden Kunst in Ungarn und Österreich"
Galerien und Kunsthandel, Museen und Akademien
die Künstler Imre Bak und Károly Klimo,
Tibor Fényi (Collegium Hungaricum Wien)
Hans Knoll (Galerie Knoll Wien - Budapest)
und andere im Gespräch mit Peter Baum
Neue Galerie der Stadt Linz, Blütenstraße 15, A- 4040 Linz
Tel: +43/ 732/ 7070-3600, F: +43/ 732/ 736190, email: Neue.Galerie@mag.linz.at




Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 8.11.1998 telephonisch, per Brief, Fax oder email.



Teilnahmegebühren (Tageskarten):
Freitag 13. Nov. 1998 16h -20h öS 450.- (incl.Eintritt, Symposium, Essen)
Samstag 14. Nov. 1998 10h - 17h öS 200.- (incl.Eintritt, Symposium)
Sonntag 15. Nov. 1998 10h - 13h öS 200.- (incl.Eintritt und Kulturfrühstück)
Gesamte Teilnahmegebühr
Fr 13. 11. 1998 bis So 15. 11. 1998:
öS 700.-