Skip to content

Vortrag: Der Kunst­päd­ago­ge Vik­tor Löwen­feld: Kunst­er­zie­hung und Befreiungspolitik

Termin

Date Title Time
Wed 25.05Vortrag: Der Kunst­päd­ago­ge Vik­tor Löwen­feld: Kunst­er­zie­hung und Befreiungspolitik 6:00 pm–7:00 pm

Der in Linz gebo­re­ne Vik­tor Löwen­feld (1903 – 1960) ent­wi­ckel­te in der Zwi­schen­kriegs­zeit eine Pra­xis der Kunst­päd­ago­gik im Kon­text jüdi­scher Selbst­be­haup­tung im anti­se­mi­ti­schen Öster­reich. Sei­ne Erfah­run­gen und Erkennt­nis­se aus der Arbeit in Wien mit Schüler*innen sowie Blin­den und Seh­be­hin­der­ten über­setz­te Löwen­feld nach sei­ner Emi­gra­ti­on in die USA an einem Schwar­zen Col­le­ge in Vir­gi­nia in eine anti­ras­sis­ti­sche Kunst­er­zie­hung, aus der eini­ge bedeu­ten­de afro­ame­ri­ka­ni­sche Künstler*innen hervorgingen.

Chris­ti­an Kra­va­gna ist Kunst­his­to­ri­ker und Pro­fes­sor für Post­co­lo­ni­al Stu­dies an der Aka­de­mie der bil­den­den Küns­te Wien. Er forscht vor allem zur Kunst der trans­kul­tu­rel­len Moder­ne. 2017 erschien sein Buch Trans­mo­der­ne: Eine Kunst­ge­schich­te des Kon­takts und 2019 das mit Cor­ne­lia Kogoj ver­fass­te Buch Das ame­ri­ka­ni­sche Muse­um: Skla­ve­rei, Schwar­ze Geschich­te und der Kampf um Gerech­tig­keit in Muse­en der Süd­staa­ten. In Vor­be­rei­tung ist ein Buch zur Bedeu­tung von Vik­tor Löwen­feld für die afro­ame­ri­ka­ni­sche Kunst.

Prices
Category Price
Eintritt
free

This website uses cookies. Learn more