Zum Hauptinhalt springen

Best of Lentos
Eine sub­jek­ti­ve Auswahl

bis
  • Ausstellungsansicht, Best of Lentos. Eine subjektive Auswahl, 2009-2010
  • Ausstellungsansicht, Best of Lentos. Eine subjektive Auswahl, 2009-2010
  • Ausstellungsansicht, Best of Lentos. Eine subjektive Auswahl, 2009-2010
  • Ausstellungsansicht, Best of Lentos. Eine subjektive Auswahl, 2009-2010
  • Ausstellungsansicht, Best of Lentos. Eine subjektive Auswahl, 2009-2010
  • Ausstellungsansicht, Best of Lentos. Eine subjektive Auswahl, 2009-2010

Best of Lentos knüpft an das kura­to­ri­sche Prin­zip von best of aus­tria an und setzt die anre­gen­de Dis­kus­si­on über Maß­stä­be und Kri­te­ri­en von Kunst fort.

Wir fra­gen auch dies­mal wie­der nach dem Bes­ten. Was sind die Kunst­be­grif­fe für Expert*innen, wie iden­ti­fi­zie­ren sich die­se mit der eige­nen Lentos Sammlung?


Die Direk­to­rin des Lentos Kunst­mu­se­um Linz sowie die Samm­lungs­lei­te­rin­nen, Kunst­his­to­ri­ke­rin­nen und der Restau­ra­tor der Muse­en der Stadt Linz fun­gie­ren als Kura­to­ren­team. Andrea Bina, Ange­li­ka Gill­mayr, Nina Kirsch, Eli­sa­beth Nowak-Thal­ler, Bri­git­te Reut­ner, Stel­la Rol­lig und Andre­as Stro­ham­mer prä­sen­tie­ren die Samm­lung unter fol­gen­den Spiel­re­geln: Drei Wer­ke an jeweils einer Wand in lust­voll, spie­le­ri­scher Ver­suchs­an­ord­nung aus der Sicht der Lentos-Expert*innen unter neu­en, unter­schied­lichs­ten Gesichts­punk­ten. Gezeigt wer­den per­sön­li­che Vor­lie­ben, Iko­nen, Meta­mor­pho­sen, Zufäl­lig­kei­ten, Ran­kings am inter­na­tio­na­len Kunst­markt, kon­ser­va­to­ri­sche wie regio­na­le Aspek­te oder jüngs­te Ankäufe.


Sind es die High­lights, die bekann­tes­tes, teu­ers­ten, inter­na­tio­nal publi­zier­tes­ten Wer­ke der Samm­lung, die von den Lentos-Kurator*innen aus­ge­wählt wur­den? Jeden­falls sind es Spit­zen­wer­ke aus dem Ent­ste­hungs­zeit­raum 1915 bis 2008, quer durch vie­le Stil­rich­tun­gen des 20. und 21. Jahr­hun­derts, Stif­tun­gen eben­so wie Ankäu­fe aus dem viel­fäl­ti­gen Kunst­be­sitz des Lentos.


Wir brin­gen unse­re Favo­ri­ten, vie­le bekann­te aber auch neue Schät­ze ans Licht. Ein sub­jek­ti­ver, durch­aus sprung­haf­ter Par­cours, der Asso­zia­tio­nen spie­le­risch Raum lässt aber auch Irri­ta­tio­nen her­vor­ru­fen kann.

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu