Zum Hauptinhalt springen
Date Titel Time
Do 19.05Kon­zert: #von Friedl ler­nen – cool und dabei acht­sam sein

Koope­ra­ti­on mit dem Kin­der­kul­tur­zen­trum Kud­del­mud­del. Kon­zert zur Aus­stel­lung von Friedl Dicker-Brand­eis mit Suli Pusch­ban & die Kapel­le der guten Hoff­nung. Infor­ma­tio­nen und Ticket­ver­kauf: Kin­der­kul­tur­zen­trum Kud­del­mud­del. https://​www​.kud​del​mud​del​.at/​b​l​o​g​/​p​r​o​g​r​a​m​m​/​v​o​n​-​f​r​i​e​d​l​-​l​e​r​n​e​n​-​c​o​o​l​-​u​n​d​-​d​a​b​e​i​-​a​c​h​t​s​a​m​-​sein/

17:00–18:00
Do 19.05Öffent­li­che Füh­rung durch Friedl Dicker-Brandeis“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­ved“)

18:00–19:00
Sa 21.05Lentos Ate­lier

Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 6 und 12 Jah­ren haben im Lentos Ate­lier die Mög­lich­keit, Kunst­wer­ke zu ent­de­cken, krea­tiv zu arbei­ten und ver­schie­de­ne Tech­ni­ken auszuprobieren. 

10:00–12:00
So 22.05Öffent­li­che Füh­rung durch Friedl Dicker-Brandeis“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­ved“)

16:00–17:00
Mi 25.05Vor­trag: Der Kunst­päd­ago­ge Vik­tor Löwen­feld: Kunst­er­zie­hung und Befreiungspolitik

Der in Linz gebo­re­ne Vik­tor Löwen­feld (1903 – 1960) ent­wi­ckel­te in der Zwi­schen­kriegs­zeit eine Pra­xis der Kunst­päd­ago­gik im Kon­text jüdi­scher Selbst­be­haup­tung im anti­se­mi­ti­schen Öster­reich. Sei­ne Erfah­run­gen und Erkennt­nis­se aus der Arbeit in Wien mit Schüler*innen sowie Blin­den und Seh­be­hin­der­ten über­setz­te Löwen­feld nach sei­ner Emi­gra­ti­on in die USA an einem Schwar­zen Col­le­ge in Vir­gi­nia in eine anti­ras­sis­ti­sche Kunst­er­zie­hung, aus der eini­ge bedeu­ten­de afro­ame­ri­ka­ni­sche Künstler*innen her­vor­gin­gen. Ein Vor­trag von Chris­ti­an Kra­va­gna, Kunst­his­to­ri­ker und Pro­fes­sor für Post­co­lo­ni­al Stu­dies an der Aka­de­mie der bil­den­den Küns­te Wien. Ein­tritt frei

18:00–19:00
Do 26.05Öffent­li­che Füh­rung durch Friedl Dicker-Brandeis“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­ved“)

18:00–19:00
Sa 28.05Lentos Ate­lier

Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 6 und 12 Jah­ren haben im Lentos Ate­lier die Mög­lich­keit, Kunst­wer­ke zu ent­de­cken, krea­tiv zu arbei­ten und ver­schie­de­ne Tech­ni­ken auszuprobieren. 

10:00–12:00
So 29.05Öffent­li­che Füh­rung durch Friedl Dicker-Brandeis“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­ved“)

16:00–17:00
Do 02.06unterm Him­mels­zelt (blau). Lite­ra­ri­sche Essays über die Jah­re. Mit Bodo Hell und Inge Dick.

Mit der Ver­an­stal­tung im Rah­men der Aus­stel­lung​„jah­res licht weiss“ der Künst­le­rin Inge Dick tre­ten Lite­ra­tur und bil­den­de Kunst in einen frucht­ba­ren Dia­log. Der Autor und Per­for­mer Bodo Hell ist lang­jäh­ri­ger Weg­be­glei­ter der Künst­le­rin. Im Lentos Kunst­mu­se­um Linz führt Bodo Hell sei­ne lite­ra­ri­sche Sprech­per­for­mance unterm Him­mels­zelt (blau) zu Inge Dicks foto­gra­fi­schen Licht­ar­bei­ten in den Aus­stel­lungs­räu­men auf. Im Anschluss spricht er mit der Künst­le­rin über ihr Werk und gemein­sa­me Pro­jek­te. Kos­ten €4 zzgl. Ein­tritt, Anmel­dung erfor­der­lich via Kon­takt­for­mu­lar oder tele­fo­nisch unter T 0732 7070 3614. 

18:00–20:00
Do 02.06Öffent­li­che Füh­rung durch Inge Dick“+ die Sammlung“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­ved“)

18:00–19:00
Alle Veranstaltungen sehen

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu