Zum Hauptinhalt springen

Aktu­el­le Ausstellungen

Iris Andraschek

  • Iris Andraschek, CLAUDIA, 2002
  • Iris Andraschek, About Care. ONLY LIFE (Memories burn like a forest fire. B. Eilish), 2021
  • Iris Andraschek, Passion of the Real # 5, 1994
  • Iris Andraschek, 30 Reasons a Girls should call it a Night#7, 2014
  • Iris Andraschek, Sapun Ghar, 2018
  • Iris Andraschek, I am / mein Mund, meine Zunge, 2018
  • Iris Andraschek, „Strict Nature“ aus der Serie „Sekundäre Wildnis“, 2017
  • Iris Andraschek, HYBRID TALKS, 2020
  • Ausstellungsansicht, Iris Andraschek. I love you :-), 2020
  • Ausstellungsansicht, Iris Andraschek. I love you :-), 2022
  • Ausstellungsansicht, Iris Andraschek. I love you :-), 2022
  • Ausstellungsansicht, Iris Andraschek. I love you :-), 2022
  • Ausstellungsansicht, Iris Andraschek. I love you :-), 2022
  • Ausstellungsansicht, Iris Andraschek. I love you :-), 2022

bis

Das Lentos zeigt eine erste umfassende museale Werkschau der Künstlerin mit Arbeiten aus den letzten 35 Jahren. Die Werkauswahl umfasst neben Zeichnungen und Fotografien auch raumgreifende Installationen, die teilweise neu für die Schau entstehen.

Inge Dick

  • Inge Dick, sommer licht weiss 2013/42, 2013
  • Inge Dick, herbst licht weiss, 2020/25b, 2020
  • Inge Dick, herbst licht weiss, 2012/20, 2012
  • Ausstellungsansicht, Inge Dick. Die Farben des Lichts, 2022
  • Ausstellungsansicht, Inge Dick. Die Farben des Lichts, 2022
  • Ausstellungsansicht, Inge Dick. Die Farben des Lichts, 2022

bis

Im Zentrum der Ausstellung steht das vierteilige Projekt „jahres licht weiss (2012–2015)“. In diesem Jahreszeitenprojekt spürt die Künstlerin in experimenteller und gleichsam poetischer Weise dem facettenreichen Wesen des Lichts nach.

Die Sammlung

  • Heimo Zobernig, Ohne Titel, 2017
  • Gustav Klimt, Frauenkopf, 1917
  • Gabriele Muenter, Der blaue See, 1954
  • Maria Lassnig, Selbstbildnis mit Telefon, 1973
  • Lovis Corinth, Bildnis Wolfgang Gurlitt, 1917
  • Oskar Kokoschka, Die Freunde, 1917/18
  • Valie Export, Identitätstransfer III, 2000 (1968)
  • Andy Warhol, Marilyn, 1967

Die Sammlung ist das Herzstück und die Seele unseres Museums. Grundgedanke der Präsentation ist eine chronologische Abfolge, die es ermöglicht, die wichtigsten Bewegungen und Stile der Kunstgeschichte vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart im Original kennen zu lernen. Zusätzlich legen wir den Fokus auf Künstler*innen, die eine besondere Beziehung zu Linz und zum Lentos haben, wie VALIE EXPORT und Herbert Bayer. Kunstgeschichte ist nichts Statisches, im Gegenteil, der Kanon wird immer wieder neu geschrieben und so kommt es laufend zu Neubewertungen und Wiederentdeckungen. So wird das Museum zum Instrument für das Erleben und Verstehen der Kunstgeschichte und führt hin zu den Wechselausstellungen, die sich vorwiegend der aktuellen Kunst widmen. Die Neuaufstellung der Sammlung wurde 2018 schrittweise von Museumsdirektorin Hemma Schmutz gemeinsam mit ihrem Team vorgenommen.

Can you see what I see

  • Anastasiya Yarovenko, White Noise, 2022
  • Anastasiya Yarovenko, Can you see what I see, 2022
  • Installationsansicht mit Arbeiten von Alevtina Kakhidze, Kateryna Lysovenko, Oleksiy Radynski und Mykola Ridnyi, 2022

bis

Fünf ukrainische Künstler*innen reagieren mit „Can you see what I see“ auf die aktuellen Umstände. Bestehend aus einer Installation vor dem Lentos sowie Videoarbeiten, Filmen und Zeichnungen im Innenraum des Museums bezieht sich diese Emergency Intervention auf die dramatische Lage, die ganz Europa betrifft.

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu