Zum Hauptinhalt springen

Linz Blick
Stadt­bil­der in der Kunst 1909 – 2009

bis

Anhand der Samm­lung­be­stän­de der Muse­en der Stadt Linz, dem Lentos Kunst­mu­se­um Linz und dem Nordico – Muse­um der Stadt Linz, sowie eini­ger exter­ner Leih­ga­ben wer­den Geschich­ten zu, mit und über Linz erzählt. Gemäl­de, Gra­fi­ken, Foto­gra­fien, Skulp­tu­ren, Objek­te, Vide­os und Bei­spie­le aus der Archi­tek­tur, alle­samt in den letz­ten hun­dert Jah­ren ent­stan­den, zei­gen die Ent­wick­lung von Linz auf und ste­hen für die Iden­ti­tät der Stadt.

Die Künstler*innen, die Wer­ke mit einem topo­gra­phi­schen Bezug zu Linz geschaf­fen haben, taten dies aus unter­schied­li­chen Moti­ven: Geburts­stadt, Wohn­ort, Besuch, Arbeits­stät­te, Aus­bil­dung, Zufall. Eini­ge Namen sind heu­te ver­ges­sen, man­che sind mit wich­ti­gen Impul­sen der Stadt auf das Engs­te ver­knüpft, eini­ge wur­den wiederentdeckt.


Die Aus­stel­lung Linz Blick. Stadt­bil­der in der Kunst 1909 – 2009 wen­det sich an ein neu­gie­ri­ges und kunst­in­ter­es­sier­tes Publi­kum. Ein Topos, ein Ort erzählt, ein Ort schreibt. Er wird von den Men­schen, von Künstler*innen des Ortes abge­bil­det, geformt, er wird fest­ge­hal­ten. Das hat mit Geschich­te (Oral Histo­ry), Kunst­ge­schich­te, Lite­ra­tur und Sozio­lo­gie zu tun. Es ist die Suche nach Befind­lich­kei­ten, nach Beschrei­bun­gen, nach Abbil­dun­gen, die die­se Orte aus­ma­chen. Topo­gra­phie ist auch Geschich­te einer Stadt, eines Ortes, einer Gegend, eines Lan­des. Orte der Kunst und Kul­tur, Künst­ler­ate­liers und ihre Woh­nun­gen, Häu­ser – somit auch das The­ma Archi­tek­tur – denn Häu­ser legen ein bered­tes Zeug­nis ab über die Men­schen einer Stadt.



Teil­neh­men­de Künstler*innen und Architekt*innen:

Leo Adler, Fritz Aigner, Wer­ner Augus­ti­ner, Rudolf Baschant, Her­bert Bay­er, Heinz Bitzan, Franz Blaas, Diet­mar Brehm, Franz Brosch, Kle­mens Brosch, Luc­ca Chmel, Heinz Cibul­ka, Eli­sa­beth Czi­hak / Wal­ter Eben­ho­fer, Gun­ter Damisch, Richard Dil­ler, Her­bert Dim­mel, Vero­ni­ka Dirn­ho­fer, Albrecht Dun­zen­dor­fer, Lorenz Ester­mann, Wal­traud Leh­ner (Valie Export), Mar­git Feye­rer-Fleisch­and­erl, Hans Fran­ta, Fritz Fröh­lich, Gre­gor Graf, Wolf­gang Hang­ho­fer, Peter Hau­en­schild / Georg Rit­ter, Karl Hauk, HAUS-RUCKER-CO, Karl Hayd, Max Hir­schen­au­er, Rudolf Hof­leh­ner, Egon Hof­mann, Fried­rich Höhnel, Edgar Honet­schlä­ger, Robert Jeli­nek, Judith Kal­ten­böck, Leo Kan­dl, Anton Keh­rer, Karl-Heinz Klopf, Edgar Knaack, Deme­ter Koko, Oskar Kokosch­ka, Maxi­mi­li­an Kol­ler, Eli­sa­beth Kra­mer / Simon Hip­fl, Paul Kranz­ler, Peter Kubo­vs­ky, Oskar Las­ke, Anton Lehm­den, Mar­ko Lulic, Anton Lutz, Ernst August von Man­des­loh, Mat­thi­as May, Kurt Mol­d­o­van, Fan­ny Newald, Alfons Ort­ner, Her­mann Pai­nitz, Moni­ka Pich­ler, Hans Robert Pip­pal, Pixel­ho­tel, Alfred Poell, Hans Poll­ack, Wil­helm Nico­laus Pra­chen­sky, Arnulf Rai­ner, Rebel Club, August San­der, Josef Schnet­zer, Lud­wig Schwar­zer, Social Impact, Mar­ghe­ri­ta Spi­lut­ti­ni, Otto Stad­ler, Edith Stau­ber, Rudolf Stein­büch­ler, Adal­bert Sti­fer, Frie­de­ri­ke Stolz, Andrea van der Strae­ten, Ber­ta von Tarnóc­zy, Juli­us Ull­mann, Anton Watzl, Oth­mar Zechyr, Franz von Zülow.

Zur Aus­stel­lung erscheint ein umfang­rei­cher Kata­log und ein Plan für Stadt­er­kun­dun­gen.

Die Aus­stel­lung wird von der Sie­mens VAI Metals Tech­no­lo­gies GmbH & Co. unterstützt.

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu