Zum Hauptinhalt springen

Trans­for­ma­ti­on und Wiederkehr
Radi­ka­le Natio­na­lis­men im Spie­gel der zeit­ge­nös­si­schen Kunst

bis
  • Ausstellungsansicht, Transformation und Wiederkehr, 2021
  • Ausstellungsansicht, Transformation und Wiederkehr, 2021
  • Ausstellungsansicht, Transformation und Wiederkehr, 2021
  • Ausstellungsansicht, Transformation und Wiederkehr, 2021
  • Ausstellungsansicht, Transformation und Wiederkehr, 2021
  • Ausstellungsansicht, Transformation und Wiederkehr, 2021

Par­al­lel zur Kon­ti­nui­tät rechts­ex­tre­mer poli­ti­scher Ideen exis­tiert ein Nach­le­ben der wie­der­hol­ten Reprä­sen­ta­ti­on des Faschis­mus in Kunst und Lite­ra­tur, sowie eine Aneig­nung sei­ner ästhe­ti­schen Ver­satz­stü­cke in Popu­lär- und (trans­gres­si­ver) Sub­kul­tur. Die Aus­stel­lung ver­sam­melt künst­le­ri­sche Posi­tio­nen und Stra­te­gien einer Aus­ein­an­der­set­zung mit die­sen Phä­no­me­nen. Sie rei­chen von Aneig­nung und mime­ti­scher Sub­ver­si­on bis hin zur ana­ly­ti­schen Betrach­tung, Reinsze­nie­rung und Dekon­struk­ti­on faschis­to­ider Mechanismen.


Die Wie­der­ho­lung trau­ma­ti­scher und bedroh­li­cher Sach­ver­hal­te in fik­ti­ver Form kann ein Ver­such sein, Kon­trol­le über die­se zu erlan­gen, indem ihr Bezugs­rah­men selbst neu bestimmt wird. Die­se Aneig­nung schafft Raum, The­men zu ver­han­deln, deren Ambi­va­lenz zwi­schen Fas­zi­na­ti­on und Absto­ßung chan­giert. Schluss­end­lich soll die­se Aus­stel­lung auch einen Blick dar­auf wer­fen, wel­che künst­le­ri­schen Stra­te­gien dazu geeig­net sind, aktu­el­le tota­li­tä­re und rechts­ex­tre­me Ent­wick­lun­gen zu visualisieren.

Kurator*innen: Mar­kus Pro­schek, Hem­ma Schmutz

Künstler*innen

Moni­ca Bon­vici­ni, Keren Cyt­ter, Mar­tin Dam­mann, Ines Dou­jak, Ric­car­do Giac­co­ni, Erez Israe­li, Franz Kap­fer, Lai­bach, Anni­ka Lars­son, Hen­ri­ke Nau­mann, Mar­kus Pro­schek, Roee Rosen, Den­nis Rudolph, Chris­ti­na Werner

Video

#SneakPeek: Transformation und Wiederkehr

#ArtistTalk: Christina Werner über "Something is

#ArtistTalk: Markus Proschek über das Werk „Laminat (Opfer)"

Pod­cast

Der Lentos Pod­cast ist eine Gesprächs­rei­he zu aktu­el­len Aus­stel­lun­gen mit Expert*innen, Forscher*innen und Künstler*innen. Die The­men des Pod­casts ver­bin­den sich mit gesell­schaft­li­chen und sozia­len Fra­gen, die durch die künst­le­ri­schen Posi­tio­nen auf­ge­wor­fen wer­den. Im Zuge der Aus­stel­lung Trans­for­ma­ti­on und Wie­der­kehr” sind fünf Pod­casts mit Hen­ri­ke Nau­mann & Nina Pra­der, Agnieszka Pasie­ka, Andre­as Peham, Mar­kus Pro­schek und Klaus Schön­ber­ger entstanden.


Alle Pod­casts gibt es hier zum Nachhören

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu