Zum Hauptinhalt springen

Pres­se kit: CIFO & Ars Electronica
A Par­al­lel (R​)evolution — Digi­tal Art in Latin America

Von mehr als 160 nominierten Künstler*innen wurden im April 2022 sechs mit den ersten CIFO-Ars Electronica Awards ausgezeichnet:


Dora Ytzell Bartilotti (MEX)

Electrobiota Collective: Gabriela Munguía (MEX) und Guadalupe Chávez (ARG)

Thessia Machado (BRA/USA)

Amor Muñoz (MEX)

Ana Elena Tejera (PAN)


Bis zu 30.000 Dollar erhalten sie jeweils für die Entwicklung und Umsetzung ihrer eingereichten Konzepte.


Präsentiert werden die fertigen Arbeiten im Rahmen einer eigenen Ausstellung im Lentos, danach werden sie Teil der ständigen Sammlung lateinamerikanischer Kunst der renommierten Cisneros Fontanals Art Foundation (CIFO). Diese Stiftung mit Sitz in Miami, Florida, USA stellt sich seit 2002 die Aufgabe, das kulturelle Verständnis und den Bildungsdialog zwischen lateinamerikanischen Künstler*innen und dem globalen Publikum zu unterstützen und zu fördern.


Die Ausstellung im Lentos findet im Rahmen des Ars Electronica Festivals 2022 statt.

Bilder
Ana Elena Tejera, The Walls Know
© Courtesy of the artist
Herunterladen
Thessia Machado, int.: time slip, a song for structural comfort
© Courtesy of the artist
Herunterladen
BioMultispecies, Cenizas Parana
© Courtesy of the artist
Herunterladen
Dora Ytzell Bartilotti, Have You Seen Her…?
© Courtesy of the artist
Herunterladen
Amor Muñoz, Chimera, Expanded Bodies
Foto: Luis Bolanos
Herunterladen
Texte

Presseunterlage: Ars Electronica & CIFO

Herunterladen

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu