Zum Hauptinhalt springen

For­schungs­werk­stät­ten

Unse­re For­schungs­werk­stät­ten sind ein Ange­bot des selbst­for­schen­den Ler­nens. Wir nut­zen die Samm­lung und unse­re jeweils aktu­el­len Son­der­aus­stel­lun­gen als For­schungs­raum, um aus­ge­wähl­te künst­le­ri­sche Ver­fah­ren und Posi­tio­nen genau­er zu durch­drin­gen. Dabei ist unser For­schungs­pro­zess selbst von künst­le­ri­schem Her­an­ge­hen inspi­riert: Durch klei­ne krea­ti­ve Expe­ri­men­te, die wir gemein­sam aus­pro­bie­ren, ent­ste­hen neue For­men des Wis­sens, des Ver­ste­hens, Erken­nens und vor allem neue Forschungsfragen.


Spe­zi­el­le For­schungs­werk­stät­ten zu Geschich­te und Muse­um wid­men sich auch der Fra­ge, wie ein Muse­um als Insti­tu­ti­on funk­tio­niert und wie sei­ne Geschich­te wirkt. Die­ses Pro­gramm ermög­licht zudem einen Blick hin­ter die Kulis­sen von Kunst und Kunstbetrieb. 


Alle unse­re For­schungs­werk­stät­ten sind geeig­net für 4. Klas­se NMS, AHS & Ober­stu­fe AHS, BHS und wer­den alters­mä­ßig abge­stimmt. Die Dau­er der For­schungwerk­stät­ten kann indi­vi­du­ell zwi­schen 1 Stun­de, 1,5 oder 2 Stun­den gewählt werden. 

Preise
Kategorie Preis
Forschungswerkstatt
1 Stunde
€ 3,00
Forschungswerkstatt
1,5 Stunden
€ 4,00
Forschungswerkstatt
2 Stunden
€ 5,00

For­schungs­werk­statt Kör­per* Gen­der * Cyborgs*

In der Aus­stel­lung Fema­le Sen­si­bi­li­ty unter­su­chen wir künst­le­ri­sche Kon­zep­te zu Kör­pern“ . Wir über­le­gen, wel­che Fan­ta­sien, Zuschrei­bun­gen und Wider­stän­de sich an Kör­per­kon­struk­tio­nen“ bin­den. Davon aus­ge­hend ent­wi­ckeln wir unse­re eige­nen Ideen zum The­ma Kör­per, die sich viel­leicht nicht mehr an die ganz kla­ren Tren­nun­gen Mann-Frau oder Mensch-Ding-Maschi­ne hal­ten. In der zwei­stün­di­gen For­schungs­werk­statt gibt es die Mög­lich­keit direkt vor Ort im VALIE EXPORT Cen­ter zu ihrem unvoll­ende­ten Film zu recher­chie­ren und ein eige­nes fik­tio­na­les Film­skript“ zu ent­wi­ckeln.
Dau­er indi­vi­du­ell wähl­bar: 1 Stun­de, 1,5 oder 2 Stunden

For­schungs­werk­statt: Wie kom­men Bil­der ins Museum?

In Form von Ima­gi­na­ti­ons­spie­len beschäf­ti­gen wir uns mit der Ver­ant­wor­tung von Kunst­han­del, Künst­le­rIn­nen und Poli­tik im Natio­nal­so­zia­lis­mus und erar­bei­ten Begrif­fe der Muse­ums­ge­schich­te wie Raub­kunst“, Resti­tu­ti­on“ und ent­ar­te­te Kunst“.

Dau­er indi­vi­du­ell wähl­bar: 1 Stun­de, 1,5 oder 2 Stunden




For­schungs­werk­statt: Auf den Spu­ren von Ida Maly



Wie war das Leben in den wil­den“ 1920er Jah­ren für eine Frau, die als Künst­le­rin über­le­ben woll­te? Wie kön­nen sich gesell­schaft­li­che Zuschrei­bun­gen von Nor­mal­sein“ auf ein sol­ches Leben aus­wir­ken? Ida Maly wur­de in der NS Tötungs­an­stalt Schloss Hart­heim im Rah­men der NS Eutha­na­sie“ ermor­det. Auf wel­chen Ideo­lo­gien konn­te hier die Tötungs­po­li­tik des Natio­nal­so­zia­lis­mus auf­set­zen?

Ent­lang die­ser Fra­gen ver­bin­det die For­schungs­erkstatt einen selbst­for­schen­den, inter­ak­ti­ven und krea­ti­ven Umgang mit der Geschich­te Ida Malys im Lentos Muse­um und eine dar­auf auf­bau­en­de inten­si­ve Aus­ein­an­der­set­zung mit der NS Ideo­lo­gie und Ver­nich­tungs­po­li­tik im Schloss Hart­heim. Die Fahrt zwi­schen den bei­den Kunst­i­ni­sti­tu­tio­nen fin­det mit einem Bus statt und wird für Refle­xio­nen genutzt.


Idea­ler­wei­se fin­den die Besu­che bei­der Orte direkt hin­ter­ein­an­der statt und wer­den mit der Bus­fahrt ver­bun­den. Dies kann jedoch auch fle­xi­bel mit uns abge­spro­chen wer­den.

Dau­er: In Kom­bi­na­ti­on, ca. 4 Stun­den nach Abspra­che

Kos­ten: Je 8€ für bei­de Institutionen


Die For­schungs­werk­statt kann auch nur im Lentos Kunst­mu­se­um besucht wer­den. Die Dau­er ist dann indi­vi­du­ell wähl­bar: 1 Stun­de, 1,5 oder 2 Stunden


Bera­tung & Buchung

Karin Schnei­der (Lei­tung der Kunst­ver­mitt­lung) berät Sie ger­ne, um ein pas­sen­des Pro­gramm für Ihre Grup­pe aus­zu­wäh­len bzw. zusam­men­zu­stel­len. Schi­cken Sie eine Email an: kunstvermittlung@​lentos.​at, sie ruft Sie ver­läss­lich zurück.

Wenn Sie das per­fek­te Pro­gramm für ihre Schul­klas­sen bereits gefun­den haben, kön­nen Sie auch direkt beim Tele­ser­vice Cen­ter der Stadt Linz unter +43 732 7070 oder info@​mag.​linz.​at ihren Wunsch­ter­min buchen.

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu