Zum Hauptinhalt springen

Sym­po­si­um: Her­bert Bayer

Her­bert Bay­er (1900 – 1985) gilt als Inbe­griff des moder­nen uni­ver­sel­len Künst­ler­typs. In Haag am Haus­ruck (OÖ) gebo­ren, gelang dem Bau­haus-Meis­ter, der für das NS-Regime als Wer­be­gra­fi­ker erfolg­reich tätig war und 1937 als ent­ar­te­ter Künst­ler“ dif­fa­miert wur­de, schon vor sei­ner Emi­gra­ti­on in die USA im Jahr 1938 eine inter­na­tio­na­le Kar­rie­re. Er arbei­te­te nach Leit­bild des Bau­hau­ses team­ori­en­tiert und spar­ten­über­grei­fend in allen künst­le­ri­schen Dis­zi­pli­nen mit inter­na­tio­na­len Indus­trie­kon­zer­nen, Muse­en oder dem Tou­ris­mus erfolg­reich zusam­men. Sei­ne Kar­rie­re führ­te ihn von Linz über Deutsch­land in die USA, wo Bay­er als visio­nä­rer Uni­ver­sal­künst­ler neue Maß­stä­be setzte.


Das Lentos hat anläss­lich der Aus­stel­lung Her­bert & Joel­la Bay­er. Gemein­sam für die Kunst ein Sym­po­si­um am 07.10.2022 aus­ge­rich­tet, das die Viel­falt der For­schungs­an­sät­ze und Per­spek­ti­ven auf die­sen viel­sei­ti­gen Künst­ler in den Mit­tel­punkt rückt und so die Rele­vanz und Vita­li­tät sei­nes spar­ten­über­grei­fen­den, inter­na­tio­na­len OEu­vres belegt.


13.00
Begrü­ßung

Hem­ma Schmutz, Linz (AUT), Direk­to­rin Lentos Kunstmuseum

13.15
too much of an inven­tor (Joel­la Bay­er). Stif­tun­gen / Archiv Her­bert & Joel­la Bay­er im Lentos 

Eli­sa­beth Nowak-Thal­ler, Linz (AUT) Kura­to­rin, Vize­di­rek­to­rin, Samm­lungs­lei­te­rin Gemäl­de & Skulp­tu­ren, Lentos Kunstmuseum

13.30
Das Design Her­bert Bay­ers: Wäh­run­gen der Praxis

Oli­ver Klim­pel, Des­sau (GER), Lei­ter Kura­to­ri­sche Werk­statt, Bau­haus Dessau

14.00
als die nazis das land steh­len kamen“ Her­bert Bay­ers Weg vom Bau­haus in die Emigration 

Patrick Röss­ler, Erfurt (GER), Pro­fes­sor für Empi­ri­sche Kommunikationsforschung/​Methoden an der Uni­ver­si­tät Erfurt und Lei­ter der For­schungs­stel­le für Bio­gra­fien der ehe­ma­li­gen Bauhaus-Angehörigen

14.30
Der über­flüs­si­ge Ober­förs­ter“, Bay­ers (Werbe)Visionen zu Umwelt und Res­sour­cen in Krieg und Frieden

Ire­ne Wöge­rer, Linz (AUT), Refe­ren­tin für Kli­ma­kul­tur, Kli­ma­bünd­nis Österreich

15.00
Bay­er als Archi­tekt und Landschaftsgestalter

Bern­hard Wid­der, Wien (AUT), Schrift­stel­ler, Archi­tekt, Bayer-Forscher


16.00
Bay­er’s Lega­cy in Denver

Gwen Chan­zit, Den­ver (USA) Eme­ri­tier­te Kura­to­rin für Moder­ne Kunst und Her­bert-Bay­er-Samm­lung, Den­ver Art Muse­um; Prof. em. , Uni­ver­si­ty of Den­ver Vor­trag in eng­li­scher Spra­che via Zoom

16.30 – 17.15
Intro­duc­tion, Res­nick Cen­ter for Her­bert Bay­er Stu­dies, Aspen
Geo­me­try of an Illu­sio­nist: The Antho­lo­gy Pain­tings of Her­bert Bayer

Ber­nard Jaz­z­ar, Aspen (USA), Kura­tor der Lyn­da und Ste­wart Res­nick Collec­tion, Kura­tor am Aspen Insti­tu­te, USA, Vor­trag in eng­li­scher Spra­che via Zoom

17.15 – 18.15
Round Table zum Forum Metall Linz

mit Wegbegleiter*innen und Freund*innen von Her­bert und Joel­la Bay­er: Sig­lin­de Mein­hart, Peter Baum, Hel­muth Gsöll­point­ner, Fritz Schmid­mair; Mode­ra­ti­on: Eli­sa­beth Nowak-Thaller

18.15 – 19.00
Wal­king Around

Six Petritsch Archi­tek­tur
Nico­le Six und Paul Petritsch füh­ren mit der Kura­to­rin dia­lo­gisch durch die Aus­stel­lung und spre­chen über ihre Ideen zur Gestaltung.

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu